Schlagwort-Archiv: Speicherstadt

Hamburgfahrt – Nachlese

Nach vier erlebnisreichen Tagen sind wir wieder wohlbehalten im Westerwald angekommen.

Bei herrlichem Sommerwetter konnten wir unsere nördliche Metropole auf die unterschiedlichen Arten erkunden. Die anfängliche Stadtrundfahrt am Anreisetag musste leider etwas später beginnen und gestrafft werden, da uns etliche Staus und Baustellen auf der Anfahrt nicht richtig voran kommen ließen und in Hamburg selbst  der Verkehr aus allen Nähten platzte, da zwar viele Touristen ob des langen Wochenendes in der Stadt unterwegs waren, jedoch in Hamburg selbst kein Feiertag war und somit der ganz normale Berufsverkehr hinzu kam. Eine Baustelle nahe der Speicherstadt machte das Chaos perfekt. Unser Fremdenführer konnte uns jedoch über Alternativ-Routen durch die Stadt lotzen, so dass wir trotzdem alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Bereiche der Stadt anfahren konnten.

Eine etwas andere Art der Stadtbesichtigung unternahm ein Teil der Gruppe am Abend. Wem der Name Olivia Jones etwas sagt, kann bereits erahnen, welcher Bereich diesmal näher „betrachtet“ wurde. Die bekannte Drag-Queen und Betreiberin zweier Kiez-Clubs bietet Führungen durch Hamburgs Rotlichtviertel, die Reeperbahn, und angrenzenden Teilen von St. Pauli an. Wir bekamen die Geschichte und einige Einblicke in das bunte Treiben von ihrer Transvestiten-Kollegin (bzw. ihres Kollegen) Jean Rogers näher gebracht.

Etwas seriöser ging es am nächten Tag mit einer Hafenrundfahrt zu Wasser weiter. Hier konnten wir unter anderem das „Traumschiff“ MS Deutschland, welches nach einem Motorbrand bei Blohm & Voss im Trockendock liegt, sowie die Mega-Jacht des russischen Milliardärs Roman Abramovich bewundern.

Das offizielle Besichtigungsprogramm schloß am Samstag mit einer Fahrt zu den Schiffsbegrüßungsanlagen bei Blankenese. Hier werden alle ankommenden Schiffe mit der jeweiligen Hymne und Sprache in Hamburg willkommen geheißen.

Die restliche freie Zeit wurde von vielen dazu genutzt, sich ein Musical oder eines der vielen anderen Highlights der Stadt anzusehen. Angefangen mit den Attraktionen in der Speicherstadt (Miniatur-Wunderland, Hamburg-Dungeon, div. Museen) über die Dschungelnächte in Hagenbecks Tierpark bis hin zum gemütlichen Flanieren in Hamburgs Innenstadt hatte man die Qual der Wahl beim Zusammenstellen eines interessanten Programms.

Ich denke, alle Teilnehmer haben die Fahrt genossen und werden Hamburg bis zum nächsten Mal in guter Erinnerung behalten. Wir möchten uns auch bei unserem Busunternehmen Gimmler aus Wetzlar für die gute Organisation und Zusammenarbeit bedanken. Wie oben bereits erwähnt war die Hinfahrt eine Herausforderung und Nervenprobe für unseren Busfahrer, der uns trotzdem ausdauernd und engagiert ans Ziel gebracht hat und auch in den folgenden Tagen jederzeit zur Verfügung stand.

Sobald alle „Beweismaterialien“ gesichtet und ausgewertet wurden, werde ich den Bericht noch etwas bebildern.