Archiv des Autors: Tobias Regneri

Weihnachtsmarkt muss leider abgesagt werden

Heute hat der Vorstand der WG Emmerichenhain e.V. in einer Sondersitzung über die Durchführung des mittelalterlichen Weihnachtsmarktes beraten.

Am 08. November sah die Welt noch anders aus. Mit Erscheinen der neuen Coronaverordung  wurden für Weihnachtsmärkte im Freien alle Kontaktbeschränkungen aufgehoben. Darauf hin plante die WG Emmerichenhain e.V. ihren Weihnachtsmarkt in einer Rekordzeit. Die steigenden Inzidenzen haben jedoch die neuerliche Beratung mit der folgenden Absage erforderlich gemacht.

Dem Vorstand ist diese Entscheidung sehr schwer gefallen. Sollte es doch nach fast zwei Jahren einmal wieder einen Weihnachtsmarkt geben, der seines Gleichen im Umfeld sucht.

Auf dem Laurentiusplatz waren alle 21 Hütten ausgebucht, teils mit einem Angebot, welches es bisher noch nicht in Emmerichenhain gab, und auch auf dem Kirchplatz sollte wieder ein Mittelalterlager entstehen, wie es dieses in dieser Form im Westerwald nicht gibt.

Diskutiert wurde auch die Durchführung des Marktes unter der 2G Regel. Es wurde jedoch schnell klar, dass durch die erforderlichen Maßnahmen das Flair und die Gemütlichkeit des Marktes empfindlich gestört würden. Auch der damit verbundene Ausschluss vieler Menschen wiederstrebt dem offenen Gedanken der Emmerichenhainer Weihnachtszeitreise.

Letztendlich hat sich der Vorstand bei seiner Entscheidung von der Vernunft, der Sorge um die Gesundheit der Besucher und wie bereits erwähnt von einer zwangsläufigen Ungleichbehandlung leiten lassen.

Ebenso abgesagt wurde das Adventskonzert in der Kirche. Bei der zu erwartenden Besucherzahl wäre es bei den erforderlichen Hygiene- und Abstandsregeln unter den Besuchern zu keinem Konzerterlebnis gekommen. Die WG Emmerichenhain e.V. versucht das Künstlerduo Jördis Tielsch & Peter Schneider für das Adventskonzert in 2022 nochmals zu verpflichten. Bereits erworbene Konzertkarten können bei der Tourist-Info in Rennerod wieder zurückgegeben werden.

Emmerichenhainer Weihnachtszeitreise findet statt!

Nachdem unser Weihnachtsmarkt im letzten Jahr leider abgesagt werden musste, freuen wir uns um so mehr, dass wir in diesem Jahr wieder Groß und Klein mit unserem wunderschönen Markt in die Vorweihnachtszeit einstimmen können. Neben den mittealterlichen Ständen und Lagern rund um die ev. Kirche sowie dem Handwerkermarkt auf dem Laurentiusplatz wird es auch in diesem Jahr ein Adventskonzert geben, welches man sich nicht entgehen lassen sollte. Nähere Infos zum Markt und dem Konzert folgen in Kürze.

Dorfnachmittag am 21. März entfällt

Aufgrund der aktuellen Situation entfällt der für 21. März vorgesehene Dorfnachmittag im Martin-Luther-Haus in Emmerichenhain. Der Vorstand der Wählergemeinschaft kommt damit den Empfehlungen der politisch Verantwortlichen nach und räumt dem Gesundheitsschutz oberste Priorität ein.

Für alle diejenigen, die zukünftig zu Hause in Quarantäne bleiben müssen, bietet der Vorstand Hilfe an, damit die tägliche Versorgung gewährleistet ist. Unter den Telefonnummern 02664/8548 oder 1283 sind Ansprechpartner, die bei Bedarf weiterhelfen können

Weihnachtskonzert von Sing&Act aus Haiger

Eines der Highlights des diesjährigen Emmerichenhainer Weihnachtsmarktes wird zweifelsfrei das Konzert des Chores Sing&Act aus Haiger. Am Samstagabend wird er unter der Leitung von Gabriela Tasnadi die evangelische Kirche mit seinem breitgefächerten Repertoire in vorweihnachtlicher Stimmung erklingen lassen.

Der 1997 gegründete Chor, bestehend aus ca. 30 Sängerinnen und Sängern im Alter von 15-65 Jahren begeistert sein Publikum neben dem Gesang mit untermalenden Choreographieelementen, Beatbox und coolen Arrangements. Dabei ist das Repertoire breit gefächert und umfasst klassische Chorarrangements, Spirituals, Gospels und im Schwerpunkt Stücke bekannter Musikgrößen aus dem Pop – und Rockbereich (u.a. von Queen, Led Zeppelin, Robbie Williams, Coldplay sowie der international bekannten A-Capella-Gruppe Pentatonics). Das aktuelle Weihnachtsprogramm „Night of Silence“ vereint traditionelle Weihnachtslieder in poppigem Gewand einerseits, mit Popstücken andererseits, die man auf einer Weihnachtsagenda eigentlich nicht suchen würde, aber bei genauerer Betrachtung trotzdem gut in die vorweihnachtliche Zeit passen, z.B. „Angels“ von Robbie Williams oder „No Roots“ von Alice Merton.

Der Chor ist seit 2012 unangefochtener Gewinner des Wertungssingens des Dill-Sängerbundes, bekam 2014 das Silberdiplom im Wettbewerb Hessisches Chorfestival, war 2017 bester Laienchor und belegte beim Hessischen Chorwettbewerb Platz 4 und schaffte es 2017 und 2018 jeweils in die Finalrunde des HR4-Chorwettbewerbes (2018 4. Platz). Zuletzt waren sie beim Konzert „In the air tonight“ im Flughafenhangar Breitscheid zu hören.

Eintrittskarten für dieses außergewöhnliche Weihnachtskonzert können bei der Touristinfo in Rennerod und dem Rathaus Haiger im Vorverkauf für 10€ (Abendkasse 12€) erworben werden. Für Kinder unter 15 Jahren ist der Eintritt frei. Weitere Informationen zum Chor sind auf dessen Webseite www.singandact.de verfügbar.